Auch dieses Jahr empfing der TuS Linter bei seinem traditionellen Neujahresempfang am 22.01.19 wieder ausgewählte Mitglieder im Vereinsheim. Der 2. Vorsitzende Werner Huber begrüßte alle Mitglieder, Freunde Gäste sowie Ehrengäste und dankte den vielen Helfern, Sponsiren und Unterstützern inklusive der Ortspolitik. Bespielhaft führte er an: Die Helfer/Helferinnen beim Thekendienst, die Platzpflege, die Schiedsrichter, Helfer rund um die Veranstaltungen, Übungsleiter und Trainer. Ohne dies wäre eine erfolgreiche Vereinsarbeit nicht möglich.

Tus Linter Neujahresempfang 2019Besonders ehrenamtliche Mitglieder für den Vorstand zu finden gestaltet sich schwer heutzutage, was das vergangene Jahr auch bei uns gezeigt hatte. Darum begrüßte er auch besonders den neuen 1. Vorsitzenden Bernd Müller, der im Anschluss nochmal seine Schwerpunkte für dieses Jahr ausführte.

Die Jugendarbeit zu intensivieren um die Zukunft des Vereins zu sichern, sei ihm ein großes Anliegen. Die Webseite des TuS Linter neu und optimal aufzustellen und hiermit und mit allen anderen neuen Medien für den Verein zu werben sind wichtige Ziele. Natürlich durfte auch das Thema Kunstrasen nicht fehlen, zumal der anwesende Bürgermeister schon darauf wartete, um später in seiner eigenen Rede darauf einzugehen. Hier wies der 1. Vorsitzende besonders darauf hin, dass der TuS Linter im Jahr 2022 sein 125-jähriges Jubiläum feiert und die Einweihung eines neuen schönen Kunstrasenplatzes doch zu dieser Gelegenheit passen würde.

Da der TuS nicht nur aus Fußball besteht, ist auch die Förderung der anderen Abteilungen wie Tischtennis, Turnen, Tanzen, Fitness und Zumba ein wichtiger Bestandteil, den er nicht stiefmütterlich behandeln möchte. Hier wies er besonders darauf hin, dass man momentan einen Jugendleiter für die Tischtennisabteilung suche, der den Jugendspielbetrieb organisieren und das Training übernehmen könnte. Der Bürgermeister hob anschließend in seiner Rede nochmal die Bedeutung des Ehrenamtes hervor und würdigte die langjährigen Mitglieder. Besonders dankte er dem scheidenden 1. Vorsitzenden Frank Mihm für die langjährige gute Zusammenarbeit und versicherte, dass er den TuS Linter mit all seinen Kräften bei dem Thema Kunstrasen unterstützen werde.

Der 1. Vorsitzende ehrte und dankte langjährige Mitglieder für Ihre Vereinstreue und wies darauf hin, dass eine solche Treue in der heutigen kurzlebigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist. Mit einer Laudatio durch die 2. Vorsitzenden Ute Sawall und Werner Huber danke der TuS den scheidenden Vorstandsmitgliedern Frank Mihm und Stephan Bischof und würdigte Sie für Ihre langjährigen Dienste. In den Dank eingebunden waren auch die beiden Ehefrauen.

Bevor der 1. Vorsitzende das Buffet eröffnete, dankte er nochmal allen Anwesenden für Ihre Unterstützung des Vereins und setzte auf ein gutes Miteinander in 2019. Besonderer Dank galt Stefan Huber, der die Programmpunkte sehr kurzweilig mit anspruchsvoller und moderner Musik untermalte.